Türken feiern mit Autokorsos den Einzug ins Achtelfinale

Recklinghausen. Nach dem Einzug der türkischen Nationalmannschaft ins Achtelfinale der EM 2024 ist es fast überall im Zuständigkeitsbereich der Recklinghäuser Polizei zu Jubelfeiern und Autokorsos gekommen. Beim Public Viewing in Recklinghausen schauten sich ca. 1.600 Fans das Spiel friedlich an.

Anschließend kam es in Recklinghausen zu einem Autokorso im Bereich der Wälle rund um die Innenstadt. Dabei musste die Polizei vereinzelt Verkehrsverstöße ahnden. Weitestgehend verlief der Korso friedlich.

Auffälliger waren die Feiern in der Stadt Bottrop. Hier liefen und fuhren hunderte Fans im Bereich der Prosperstraße und Friedrich-Ebert-Straße auf der Fahrbahn. Im Rahmen der Jubelfeiern lief eine Gruppe von Fußballfans auf einen Streifenwagen der Polizei zu. Die Polizeibeamten standen zu diesem Zeitpunkt außerhalb des Fahrzeugs. Die Gruppe kreiste die Beamten und das Fahrzeug ein. Einzelne Personen aus der Gruppe schaukelten das Fahrzeug auf.

Strafanzeigen gegen Türkenfans

Aus Reihen der Fans wurde so auf die Gruppenmitglieder eingewirkt, dass sie von ihrem aggressiven Vorgehen abließen. „Dass sich die Fans der türkischen Nationalmannschaft über den Einzug ins
Achtelfinale freuen, kann ich nachvollziehen. Aber, wenn meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch große Personengruppen genötigt und Streifenwagen angegangen werden, ist die Grenze zu friedlichen Feiern überschritten”, kritisierte Recklinghausens Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen.

Aufgrund des Vorfalls sind Strafverfahren wegen Landfriedenbruchs, Nötigung und dem Versuch der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel (§305a StGB) eingeleitet worden.

Auch aus Oer-Erkenschwick, Datteln, Waltrop, Castrop-Rauxel, Marl und Gladbeck sind Jubelfeiern und Autokorsos gemeldet worden. Mit professionellem Augenmaß hat die Polizei die Fans feiern lassen. Leider hätten aber vereinzelt auch Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen (Owi) geschrieben werden müssen, weil die Sicherheit im Straßenverkehr nicht mehr gegeben gewesen sei, hieß es aus Polizeikreien.

Donnerstag, 27. Juni 2024, 17:00 • Verfasst in Vest

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.