Randalierer in Haltern unterwegs

Haltern. In der Nacht auf Freitag haben Randalierer in der Innenstadt von Haltern am See ihr Unwesen getrieben. Gegen 0.20 Uhr waren einem Zeugen mehrere ausgehobene Gullydeckel auf der Dr.-Conrads-Straße aufgefallen. Außerdem stellten Polizeibeamte vor der Wache in Haltern zwei lange Kanthölzer fest, die auf den Treppen bzw. dem Parkstreifen abgelegt worden waren. Vor der Tür lagen zudem Glasscherben und zwei kaputte Lampen.

Gegen 0.35 Uhr alarmierte außerdem eine Frau die Polizei, weil sie verdächtige Personen an einer Tankstelle auf der Weseler Straße bemerkt hatte. Zwei Männer versuchten dort offenbar die Tür zum Tankstellenshop aufzubrechen. Die Zeugin konnte sehen, wie die Täter mit einem länglichen Gegenstand gegen die Glastür schlugen und Kieselsteine gegen die Tür warfen.

Die Tür zersplitterte zwar, nach bisherigen Erkenntnissen kamen die Täter aber nicht ins Gebäude. Die Männer flüchteten schließlich zu Fuß in Richtung Arminiusstraße.

Sie konnten wie folgt beschrieben werden: normale Statur, etwa 1,70m groß, dunkel gekleidet mit dunklen Kapuzen, einer trug eine Jeanshose und hatte einen Rucksack dabei. Sie sollen hochdeutsch gesprochen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die (unter Tel. 0800/2361 111) Hinweise zu den Taten oder zu Tatverdächtigen machen können.

Freitag, 30. Oktober 2020, 11:58 • Verfasst in Haltern

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.