Untersuchungshaft nach Handyraub

Recklinghausen. Ungewöhnlich schnell reagierte in diesem Fall die Justiz. Nachdem am Samstagabend, gegen 19.10 Uhr ein 43-Jähriger (ohne festen Wohnsitz) an der Großen-Perdekamp-Straße plötzlich handgreiflich geworden war, nahm er eine 38-jährige Recklinghäusern in den Schwitzkasten, um ihr das Handy zu entwenden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der Mann mit zwei Bekannten an der Großen-Perdekamp-Straße getroffen. Dann war es zu dem Übergriff auf die Recklinghäuserin gekommen. Als er mit dem Handy flüchten wollte, soll er noch einen Mann aus Recklinghausen (49) geschlagen haben, der wohl versucht hatte, ihn aufzuhalten. Im Anschluss rannte er in Richtung Dortmunder Straße davon.

Polizisten griffen den Täter dann aber im Rahmen der Fahndung auf der Wickingstraße auf und nahmen ihn vorläufig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum wurde der Mann am Sonntag einer Haftrichterin (AG Recklinghausen) vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ. Nun sitzt er in U-Haft. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Montag, 18. Juli 2022, 13:40 • Verfasst in Recklinghausen

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.