VHS Waltrop setzt Kursbetrieb aus

Waltrop. Analog zu den Beschlüssen von Land und Bund setzt die VHS Waltrop im Sinne der Pandemie-Eindämmung den Kursbetrieb bis zum 31. Januar aus.

Die Wiederaufnahme der VHS Kurse würde dementsprechend zum 1. Februar erfolgen, sollte das Land ein Wiederhochfahren der Volkshochschularbeit zu diesem Zeitpunkt ermöglichen. Die für Januar vorgesehenen Vorträge und Einzelveranstaltungen werden entfallen, bzw. zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Das gilt insbesondere für die Lesung und Diskussion mit Dr. Manfred Lütz und sein Thema „Irre - wir behandeln die Falschen“. Geplant war dieser Abend für den 19. Januar. Ein Nachholtermin wird in Kürze mit dem Autor und Psychoanalytiker abgesprochen. Bereits verschoben wurde die Vorstellung des schon erschienenen Buchs „Die Erben der Revolution“ über den Arabischen Frühling durch den ehemaligen Nahost-Korrespondenten Jörg Armbruster. Dieser Termin im Rahmen des Freitagsforums wurde bereits vom 15. Januar auf den 16. April verschoben. Die Anmeldung behalten ihre Gültigkeit.
 

Mittwoch, 6. Januar 2021, 13:26 • Verfasst in Waltrop

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.