Wertstoffhof nimmt Problemabfall an

Marl Die Schadstoffsammlung der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) kommt im Auftrag des Zentralen Betriebshofs (ZBH) im November nach Marl. Am Samstag, 21. November. Können schadstoffhaltigen Abfälle von 9 bis 13 Uhr auf dem Wertstoffhof an der Zechenstraße 20 abgegeben werden.

Zu den Problemabfällen gehören unter anderem Pflanzenschutzmittel, Desinfektionsmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Lacke, Farben, Holzschutz- und Holzbehandlungsmittel, Rostschutz- und Lösungsmittel, Kosmetika und Fieberthermometer.

Bei der Schadstoffsammlung kommt es häufiger am Anfang der Abgabezeit zu Wartezeiten führen, weil die Mitarbeiter der KSR die Schadstoffe nicht so schnell kontrollieren und sortieren können, erklärt der ZBH. Daher bittet der Zentrale Betriebshof die Anlieferer, die volle Abgabezeit von vier Stunden auszunutzen. Der Betriebshof weist außerdem darauf hin, dass bei allen Schadstoffsammlungen aufgrund der begrenzten Kapazität in den Sammelwagen nur haushaltsübliche Mengen angenommen werden können.

Bei der Abgabe gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und die geltenden Mindestabstände einhalten. Zudem darf der Annahmebereich der Umweltstation nur einzeln betreten werden.

Tipps und Hinweise gibt es im Umweltinfo 19. www.marl.de/zbh (Menüpunkt: Service-Downloads).

Montag, 9. November 2020, 10:23 • Verfasst in Marl

Keine Kommentare


Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.