Spenden-Radtour brachte 2400 €

Bild: Auf einer Radtour mit Bürgermeister Stockhoff (l.) kamen 2400 Euro für die Jugendhilfen zusammen.

Dorsten. Die Partnerstadt-Radtour von Bürgermeister Tobias Stockhoff nach Newtownabbey in Nordirland im letzten Jahr war verbunden mit einem Spendenaufruf für die Mobilen Jugendhilfen in Dorsten. Gemeinsam mit Reisebegleitern und den Sponsoren der Tour konnte Stockhoff nun den Erlös der Aktion übergeben: jeweils 600 Euro für die Jugendhilfen in Wulfen, Hervest, Holsterhausen und der Altstadt. Stellvertretend für die Einrichtungen nahm Tobias Klempel vom Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) der Stadt Dorsten das Geld entgegen.

Die Partnerstadt-Radtouren von Bürgermeister Stockhoff sind inzwischen eine kleine Tradition, stets verbunden mit einem Spendenaufruf für den guten Zweck. Die Radtour 2019 führt ins polnische Rybnik – diesmal aufgrund der 1000 Kilometer langen Strecke in zwei Etappen: Im Mai geht es mit einer Gruppe zunächst von Dorsten ins sächsische Hainichen. Die zweite Etappe führt im August von Hainichen nach Rybnik.

Samstag, 9. Februar 2019, 14:40 • Verfasst in Dorsten

Keine Kommentare


Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.