Haltern am See: Mit Bierflasche geschlagen

Haltern. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 2.30 Uhr, haben sich auf dem Bahnhofsvorplatz in Haltern am See mehrere Personen geprügelt. Dabei wurden drei junge Männer verletzt – einem 23-Jährigen aus Gelsenkirchen wurde unter anderem mit einer Bierflasche ins Gesicht geschlagen. Zwei weitere 23-Jährige kamen mit leichten Verletzungen davon.

Die jungen Männer gaben an, von einer Gruppe männlicher Täter angegriffen worden zu sein – bis zu zehn Personen sollen an der Tat beteiligt gewesen sein.

Der mutmaßliche Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Anfang 20, längere dunkle und gelockte Haare, er trug eine schwarze Wollmütze und war schwarz gekleidet. Die Gruppe flüchtete in Richtung Innenstadt. Bei der Prügelei wurde offensichtlich auch das Auto einer 23-jährigen Frau aus Dülmen beschädigt.

Die Polizei sucht (weitere) Zeugen. Hinweise nimmt das Regionalkommissariat in Marl unter 0800/2361 111 entgegen.

Montag, 16. Juli 2018, 14:53 • Verfasst in Haltern

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.